Leider gibt es keine Lebensmittel die auf jedenfall von jeden Neurodermitiskranker vertragen werden. Aber es gibt eine Liste von Lebensmitteln die wahrscheinlich nicht oder wahnscheinlich gut vertragen werden.

wahrscheinlich nicht vertragene Nahrungsmittel sind:

  • Eier
  • Milch und Milchprodukte
  • Fisch und Schalentiere
  • Zitrusfrüchte aller Art
  • Kiwis, Ananas, Mangos, Pfirsiche, Rhabarber
  • Weizenmehl
  • Nüsse, Mandeln, Pistazien, Ölfrüchte, Sonnenblumen-, Pinien- und Kürbiskerne
  • Tomaten, Sellerie, Paprika, Rettich, Radieschen, Meerrettich, Hülsenfrüchte, Sauerkraut
  • Beerenfrüchte (Ausnahme: Blaubeeren)
  • exotische Gewürze wie Vanille, Zimt, Curry, Muskat etc.
  • Kresse, Baslikum
  • Schweinefleisch
  • Haushaltszucker und brauner Zucker, Süßwaren, Honig, Ahornsirup

 

Nahrungmittel, die erfahrungsgemäß selten allergische Reaktionen auslösen:

Gemüse :

  • grüne Gurken, Zuccini, Kürbis, Aubergine, Fenchelgemüse, Pastinakenwurzel, Petersilien- und Schwarzwurzeln, Karotten, Teltower Rüben/ Weiße Rüben, Steckrüben/Kohlrüben, Spargel, Chicorée, alle grünen Salate, Spinat, Mangold, rote Bete, Lauch, alle Kohlarten, grüne Bohnen, grüne Erbsen, frische Champinongs, frische Austernpilze, Bataten, Kartoffeln, Topinambur

Früchte:

  • Birnen, säurearmer Apfel, Melone, Avocado, Süßkirschen, Weintrauben, Blaubeeren, Pflaumen, Mirabellen, und Aprikosen, ungeschwefelte Sultaninen, Backpflaumen, getrocknete Aprikosen, Datteln, Feigen, Bananen

Getreide:

  • Amarant, Quinoa, Tapiokasago, Reis, Buchweizen, Gerste, Hafer, Eßkastanienmehl (Maronen)

Fleisch:

  • Geflügel, Lamm, Rindfleisch, Kaninchen, Kalbfleisch, Ziege, Pferdefleisch

Kräuter und Gewürze:

  • ohne Provokation: Meersalz, Jodsalz, weißer Pfeffer
  • mit Provokation: Knoblauchgranulat, Petersilie, Dill, Schnittlauch, Liebstöckel, Kerbel, Bohnen- und Gurkenkraut, getrockneter Majoran, Oregano und Thymian

Süßungsmittel

  • wie Gewürze in kleinen Mengen verwenden
  • reiner Traubenucker, flüßiger Süßstoff, Apfel- und Birnendicksaft

Säuerungsmittel

  • verdünnter Essigessenz

Bindemittel

  • Reis-, Mais- und Kartoffelstärke, Tapioka, Nestargel, Biobin

Backtriebmittel

  • Trockenhefe, Weinsteinbackpulver, Sauerteig, Hirschhornsalz, Natron

Öle und Fette

  • raffinierte Pflanzenöle: Sonnenblumen-, Diestel-, Maiskeim-, Olivenöl
  • milcheiweißfreie Margarine

Getränke

  • Mineralwasser mit wenig Kohlensäure und geringen Salzgehalt,
  • Tee, : schwarzer Tee, Lindenblüten-, Holunder-, Stiefmütterchen-, Fencheltee

Säfte:

  • Apfel-, Birne-, Trauben-, Süßkirschen-, Pflaumensaft säurerm, ohne Zucker und Konservierungsstoffe

Zubereitung:

  • Wärme- bzw Hitzebehandelt sind Nahrungsmittelgenerell allergenärmer als im rohen Zustand. Das enthaltene Eiweiß wird unter der Wärmebehandlung verändert, d.h. denaturiert und dadurch verträglicher.
  • Daher: neue Nahrungsmittel zuerst immer in gekochter, gedünsteter, gedämpfter oder gebratener Form einsetzen oder auch in der Mikrowelle zubereiten

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!